This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Die Kluft

/Die Kluft
Die Kluft 2017-09-26T17:51:41+00:00

Unsere Kluft

Die DPSG-Pfadfinderkluft ist ein khakifarbenes, funktionell gestaltetes Langarmhemd. Neben verschiedenen Aufnähern gehört zur Kluft noch ein Halstuch mit einem Leder-Knoten. Die Halstücher sind je nach Alterstufe unterschiedlich gefärbt. Wölflinge tragen ein oranges, die Jungpfadfinder ein blaues, die Pfadfinder ein grünes, die Rover ein rotes und die Leiter ein graues Halstuch. Das Halstuch wird zwischen Hals und Hemd getragen, damit der Hemdkragen nicht so schnell verschmutz und die Kluft dadurch länger getragen werden kann. Die Brusttaschen sind eine nützliche Aufbewahrungsmöglichkeit für Kleinkram. Es gibt auch eine Ansteckmöglichkeit für einen Kugelschreiber.

Die Schulterklappen, die früher an der Kluft befestigt waren, wurden abgeschafft. Dadurch will man vom Militärimage, das noch einige Menschen von den Pfadfindern haben, wegkommen; was hoffentlich schon gelungen ist. Deshalb wird die Kluft auch nicht als Uniform, sondern als Pfadfinderkluft bezeichnet. Ursprünglich diente die Pfadfinderkluft dazu, soziale Unterschiede, die sich in der Kleidung bemerkbar machten, aufzuheben. Sie veranschaulichte damit die Gleichberechtigung unterschiedlicher sozialer Gruppen: „Seht her, wir sind alle gleich. Bei uns ist es egal, ob einer reiche oder arme Eltern hat.“ Sie diente auch zur Demonstration der Zugehörigkeit „zur großen Bruderschaft“, wie Baden-Powell sagte.

Aufnäher

Die Kluft ist mit vielen verschiedenen Aufnähern benäht. Dadurch wirkt die Kluft viel bunter; so bunt wie es eben bei der DPSG durch seine unterschiedlichen Menschen auch zugeht. Aufnäher werden auch gerne gesammelt, um sie dann mit Pfadfindern anderer Herkunft zu tauschen. Vor allem bei internationalen Jamboree ist dieses Tauschen sehr beliebt, was übrigens im englischen „swop“ heißt. Weiterhin verraten Aufnäher einiges über die Person, von der diese getragen werden.

 

Sämtliche Kleidungs- und Ausrüstungsgegenstände sind über den Sammelbesteller erhältlich. Er hat auch immer versiedene Größen zum anprobieren da. Der einfachste Weg ist sich direkt an den Sammelbesteller zu wenden

 

 

Dein Klufthemd – Fair und ökologisch

Die Baumwolle für unsere DPSG-Kluft stammt aus 100% zertifiziertem Bio-Anbau. Bei sämtlichen Herstellungsprozessen vom Anbau der Baumwolle bis zum Vernähen des Stoffes wird auf soziale und faire Arbeitsbedingungen geachtet. Alles beginnt in Afrika: Die Fairtrade-Bio-Baumwolle wird in Mali, Senegal, Burkina F
aso und Kamerun angebaut. Die Bauern bekommen dafür garantierte Mindestpreise, die über dem Weltmarktpreis liegen, sowie eine Fairtrade-Prämie. Mit der prämie werden Gemeinschaftsprojekte, wie der Bau einer Schule oder eines brunnens, finanziert. Die Baumwolle geht dann auf eine lange Reise: In einer Weberei in frankreich werden die Garne gesponnen, zu Stoffbahnen gewebt und gefärbt. Dabei verwendet das unternehmen Farbstoffe, die nicht gesundheits- oder umweltschädlich sind. 80 prozent der bei der Verarbeitung entstehenden Abfälle werden wieder verwertet. Organisation und Materialeinkauf in der deutschen Zentrale bringen den fertigen Stoff nach Mazedonien, wo die Kluften zugeschnitten und genäht werden. Die Beschäftigten profitieren, anders als viele Arbeiterinnen und Arbeiter in Mazedonien, unter anderem von festen Pausen- und begrenzten Wochenarbeitszeiten. Fairtrade-Baumwolle bedeutet also ein Gewinn für alle!

Dein Klufthemd – Robust und hochwertig

Das Baumwollgewebe ist ein robuster Stoff, der optimal auf die Bedürfnisse des Pfadfinderlebens abgestimmt ist. Die Kluft kann problemlos bei 60° C gewaschen werden und färbt nicht aus. Ein leichtes „Einlaufen“ ist  bei Baumwolle normal, vor allem im Wäschetrockner.

Das macht Dein Klufthemd so besonders

Neben dem robusten und fair gehandelten Bio-Gewebe bietet dir dein klufthemd weitere wichtige Vorteile. Der Schnitt ist den pfadfinderischen Bedürfnissen optimal angepasst. Es gibt vier Modelle und bei einigen Größen auch eine besonders schlanke Version. Mit einem Doppelsteppstich vernähte Vierlochknöpfe sorgen für einen festen Halt. zusätzlich hat jedes Klufthemd noch zwei Ersatzknöpfe. Die fest vernähte Knopfleiste gibt zusätzlich Stabilität. In der Brusttasche mit der praktischen Stifthalterung passt ein A6-Kalender. An der Innenseite deiner Kluft, auf dem Etikett mit der Waschanleitung, findest du zwei freie Zeilen, um deinen namen mit einem waschsfesten Stift eintragen zu können. Das Etikett im Kragen mit dem Rüsthaus-Logo ist so angesetzt, dass du deine Kluft daran bequem aufhängen kannst.

Das sagt Baden-Powell zur Kluft

Auch dem Gründer der Weltpfadfinderbewegung war die Kluft wichtig. Sie soll dich als Mitglied der großen Bewegung ausweisen, ohne die Herkunft (z.B. arm oder reich) gleich erkennen zu lassen. Die Kluft soll vor dem Wetter schützen und den Aktivitäten angemessen sein. Gleichzeitig legte BiPi aber auch Wert auf ein ordentliches Äußeres: „Wer die kluft ordentlich trägt, macht der ganzen Pfadfinderbewegung Ehre.“

Du hast noch keine Kluft oder brauchst Aufnäher?

Wende dich doch einfach an unseren Kassier und Sammelbesteller Kurt Böhm. Er hat die meisten Aufnäher und auch Kluften zum Anprobieren. Seine Kontaktdaten findest du unter Ansprechpartner.